Landratskandidat Enrico Stange (DIE LINKE) in Bennewitz unterwegs – Unterstützung durch Landes- und Fraktionsvorsitzenden Rico Gebhardt

Am Mittwoch den 13. Mai besuchen der Landratskandidat und innenpolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag, Enrico Stange, und der Landes- und Fraktionsvorsitzende der LINKEN in Sachsen Rico Gebhardt die Gemeinde Bennwitz. Dabei wollen sie mit dem Bennewitzer Bürgermeister Bernd Laqua, mit lokalen Firmen und mit Kinder- und Jugendeinrichtungen über die wirtschaftliche Situation und über Möglichkeiten für junge Familien und Kinder im Landkreis ins Gespräch kommen.

 

Um 9:00 Uhr findet das Gespräch mit dem Bürgermeister, Bernd Laqua, im Rathaus statt. Anschließend besuchen Enrico Stange, Rico Gebhardt und Bernd Laqua um 10:00 Uhr die Firma Reglerbau Klaus Fischer GmbH, um 11:00 Uhr den Hort in Bennewitz, um 13:00 Uhr den Jugend- und Freizeittreff „Werner Moser“, um 14:00 Uhr die Kita in Deuben und um 15:00 Uhr die Bauma GmbH.

 

Hierzu erklärt Enrico Stange: „Der Landkreis Leipzig kann als ein attraktiver Wohn-, Lebens- und Arbeitsort nur bestehen, wenn sowohl die lokale, mittelständische Wirtschaft gute Arbeitsplätze anbietet und einen Beitrag zum Steueraufkommen der Gemeinde leistet, als auch die Versorgung mit Schulen, Kinder- und Jugendeinrichtungen vor Ort gesichert ist. Die Kommunen haben hierzu, aufgrund der durch Bund und Land gesetzten engen finanzielle und gesetzliche Rahmen immer weniger Spielräume. Hierüber möchte ich am 13. Mai in Bennewitz mit lokalen Akteuren ins Gespräch kommen und mich über ihre Sichtweisen und die nötigen Handlungsschritte als zukünftigen Landrat informieren.

 

Dabei werden sicher die Probleme und Möglichkeiten bei der Umsetzung des gesetzlichen Mindestlohns ebenso eine Rolle spielen wie die Probleme bei der Gewährleistung wohnortnaher Schulstandorte, des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) und der Erhalt von Jugend- und Freizeiteinrichtungen.“